Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

22.03.2014 Eintracht Eitelborn : FC Germania Arzheim II 6:0 (4:0)

Nachbericht

Ungefährdeter Heimsieg gegen Arzheim

Nach dem verpatzten Auftakt ins Jahr 2014 konnte die Eintracht nun mit zwei Siegen zu Null wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Am vergangen Samstag ließ man den Gästen aus Arzheim im Augst-Stadion absolut keine Chance. Über die kompletten 90 Minuten gelang es der Eintrachter Defensive keine einzige Torchance zuzulassen. Und auch die Offensive erwischte wieder einen guten Tag. Schon nach 3 Minuten fiel das wichtige 1:0 für die Eitelborner Jungs: André Korb spielte einen sehenswerten Pass, der Timo Baulig perfekt in Szene setzte. Er ging noch ein paar Meter in den 16er und schob den Ball dann ganz cool am herauskommenden Keeper vorbei. Auch in der Folge blieb die Eintracht spielbestimmend, ging mit ihren Chance teilweise etwas zu lässig um. Hier und da war es ein Haken oder ein Pass zuviel, der das Tor verhinderte. Doch in Minute 20 konnten die Zuschauer dann die nächste Bude bejubeln: Ein über die linke Seite initiierter Angriff schien schon fast geklärt bis André Korb nochmals energisch nachsetzte und den Ball mit einem satten Schuss vom linken 16er Eck im Tor versenkte.

Und auch das dritte Tor ging auf den Mann der ersten Halbzeit. Nach einer Eitelborner Ecke konnte die Arzheimer Defensive zunächst per Kopf klären. Die erste Nachschussmöglichkeit vertendelte Gottwald noch am 16er, doch als der Ball dann rund 25 Meter vor dem Tor bei Korb landete, zögerte dieser nicht lange. Mit einem perfekten Schlenzer markierte er das 3:0 (28.). Und auch das vierte Tor sollte noch vor dem Pausenpfiff fallen: Müller spielte auf der linken Seite Baulig in 16er Höhe an und dieser zog direkt in den Starfraum. Zunächst hatte es den Anschein, dass er sich festgespielt hatte bevor er mit einem schönen Heber die ganze Arzheimer Defensive narrte und den freistehenden Blath einen Meter vorm Tor in Szene setzte. Die Vollendung war dann nur noch Formsache (38.). Mit einem ungefährdeten und hochverdienten 4:0 ging es somit in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit musste Coach Reise die Mannschaft verletzungsbedingt etwas umstellen. Für den erkälteten Müller kam Nico Gussone ins Spiel wodurch Capitano Blaufuss wieder in die Innenverteidigung rückte. Und auch der Mann der ersten Halbzeit, André Korb, musste das Feld verletzungsbedingt verlassen. Für ihn kam Marc Seither in die Partie. Auf die Überlegenheit der Eintracht hatten die Wechsel aber absolut keinen Einfluss. Auch in Abschnitt Zwei behielt man zu 100% die Kontrolle über das Spiel. Auf das nächste Tor mussten die Fans bis zur 67. Minute warten. Timo Baulig war im 16er zu Fall gebracht worden -  den fälligen Strafstoß verwandelte Capitano Blaufuss gewohnt sicher. Kurz darauf musste Baulig die Partie dann ebenfalls angeschlagen verlassen, für ihn betrat Tobi Hübscher den Rasen (70.).

In den letzten 20 Minuten blieb die Eintracht zwar weiterhin spielbestimmend, der letzte Zug zum Tor ließ aber etwas nach. Kurz vor Schluss konnte Marcel "Huzel" Blath dann aber auch noch seinen Doppelpack schnüren. Gottwald war von der linken Seite nach innen gezogen und bewies dieses Mal den Blick für den besser postierten Mitspieler. Blath schloss den Angriff aus rund 11 Metern mit einem satten Schuss ab (84.). Bis auf eine Aktion, bei der Seither nur Zentimeter vor dem 16er zu Fall gebracht worden war, passierte bis zum Abpfiff dann nichts mehr. Die Eintracht fuhr einen hochverdienten und nie gefährdeten Heimsieg ein und scheint nun zurück in die Erfolgsspur gefunden zu haben. Durch die zwei Siege konnte man auch in der Tabelle einen Platz nach oben klettern.

Am nächsten Wochenende steht die Partie in Neuendorf auf dem Programm. Mit nur einem Punkt mehr auf dem Konto rangiert die TuS auf Platz 3 vor der Eintracht. Schon das Hinspiel war hart umkämpft und auch für den kommenden Sonntag darf eine spannende Partie erwartet werden. Über Eure Unterstützung würden wir uns wie immer sehr freuen!

 

Es spielten: A.Gerharz - C.Knopp, P.Zerbach, B.Zerbach, M.Müller (46.N.Gussone) - L.Merzbach, A.Korb (46. M.Seither) - M.Blath, D.Blaufuss, P.Gottwald - T.Baulig (70. T.Hübscher).

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden