Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

24.08.2014 FSV RW Lahnstein : Eintracht Eitelborn 1:2 (1:2)

Nachbericht

Auftaktsieg gegen Angstgegner

Zum Saisonauftakt der Spielzeit konnte die Eintracht drei Punkte einfahren. Besonders erfreulich ist, dass dies auswärts in Lahnstein passierte. Seit ihrer Gründung warteten die Eitelborner auf Punkte gegen diese Mannschaft. Die Vorzeichen hätten durchaus besser sein können, so fehlten gleich 5 Spieler, zwei davon aus der Stamm-Viererkette. Die Anfangsphase gehörte auch ganz klar den Lahnsteiner Hausherren. Die Eintracht fand keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und konnte folglich keine Akzente nach vorne setzen. In der Defensive war man genug beschäftigt, man war aber in der Lage Tormöglichkeiten zu verhindern. In der 16. Spielminute kamen die Hausherren dann aber doch nach einem Doppelpass vom rechten 16er Eck zum Schuss. Obwohl er nicht sonderlich fest genau auf den Torwart kam, ließ Keeper Gerharz den Ball unglücklich in den eigenen Kasten abprallen. Der Rückstand war jedoch der Weckruf für die Eintracht.

Nach dem Rückstand war man präsenter in den Zweikämpfen und konnte nach und nach die Kontrolle im Mittelfeld gewinnen. Bis zur 37. Minute wollte zwar auch keine zwingende Tormöglichkeit herausspringen, doch dann konnten die Eitelborner mit einem sehenswerten Angriff den Ausgleich markieren: Merzbach hatte in der eigenen Hälfte den Ball erobert und zu Gussone gespielt. Über einen Doppelpass mit Gottwald trieb er den Ball über die rechte Seite nach vorne. Er leitete zu Blaufuss weiter, welcher dann mit einem feinen Pass in die Spitze Seither in Szene setzte, der eiskalt vollstreckte. Und nur fünf Minuten später konnte man das Spiel drehen. Nach einem Kopfballduell im Mittelfeld kam der Ball rund 20 Meter vorm Tor zu Blaufuss, der erneute Seither anspielte. Mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck ließ dieser dem Torwart erneut keine Chance. Obwohl die Eintracht die Anfangsphase verpennt hatte, kamen sie mit viel Kampf und Moral zurück ins Spiel. Die Führung zur Halbzeit war nicht unverdient.

In Hälfte Zwei entwickelte sich dann jedoch eine Abwehrschlacht. Bis auf eine gefährliche Gelegenheit, in der Eintracht Keeper Gerharz glänzend parierte, ließ man zwar nichts zu, für Entlastung konnte die Reise-Elf aber auch nicht sorgen. Blaufuss hatte nach einem schönen Konter über den eingewechselten Baulig noch die Chance zu erhöhen, verzog aber aus rund 15 Metern. Die Lahnsteiner fuhren Angriff um Angriff und spielten immer wieder Bälle in die Spitze. Die Abwehr um Kapitän Ludewig war aber zu jeder Zeit hellwach und ließ nichts mehr anbrennen. Nach 90 Minuten standen so, vielleicht nicht ganz verdiente, aber doch faire und hart erkämpfte drei Punkte auf der Habenseite. Es war keine überragende Leistung die die Eintracht in Lahnstein gezeigt hatte. Aber dafür eine sehr leidenschaftliche und effiziente. Den guten Saisonauftakt gilt es nun in der nächsten Partie fortzusetzen. Am kommenden Sonntag, den 31.08. empfängt die Eintracht die Reserve aus Urbar im Augst-Stadion. Anpfiff der Partie ist um 13:00 Uhr. Über Eure Unterstützung am Spielfeldrand würden wir uns wie immer sehr freuen!!!

 

Es spielten: A.Gerharz - A.Korb (75. Gottwald), C.Knopp, T.Ludewig, M.Müller - N.Gussone (46. T.Engelmann), L.Merzbach - P.Gottwald (46. T.Baulig), D.Blaufuss, K.Kadenbach - M.Seither (83. T.Hübscher).

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden