Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

04.09.2014 Eintracht Eitelborn : SV Weitersburg II 0:2 (0:1)

Nachbericht

Niederlage beim Heimspielauftakt

Mit 0:2 musste sich die Eintracht den Gästen aus Weitersburg geschlagen geben. Spielerisch konnte man an diesem Abend nur phasenweise überzeugen. Das eigene Spiel war von zu viel Hektik und Fehlern geprägt. Die Gäste störten jedoch auch sehr früh, was ein geordnetes Aufbauspiel relativ schwierig machte. Den weiteren Verlauf des Spiels beeinflusste aber auch der Schiedsrichter maßgeblich, der an diesem Abend dummerweise den selben Familienname wie ein Weitersburger Spieler trug (Kadrija)! Das Führungstor der Eintracht durch Daniel Blaufuss erkannte er zu Unrecht ab und nur kurze Zeit später konnten die Gäste in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit ertönte dann der wohl spielentscheidende Pfiff: Nach mehrmaligem Nachhaken gegen Blaufuss schaffte sich dieser mit einer kleinen Armbewegung den Gegner vom Leib. Beide Akteure sahen Gelb, was für den vorbelasteten Blaufuss den vorzeitigen Gang in die Kabine bedeutete. Die erste Gelbe hatte er für das einzige Ballwegschießen bekommen, was von den Weitersburgern nebenbei am laufenden Band ungeahndet praktiziert wurde! Mit einem Mann weniger und in Rückstand ging es dann in die Pause. Spielerisch bot die zweite Halbzeit wenig ansehnliches. Geprägt wurde sie vor allem durch den Schiri und etliche Rudelbildungen. Auch die Zuschauer schossen sich immer mehr auf den Parteiischen ein. Zwar kam die Eintracht immer mal wieder zu kleinen Aktionen, den Ausgleich konnte man aber nicht erzielen. Passend zu diesem Abend fiel das zweite Gästetor dann noch durch einen Eintrachtspieler. Eine scharf hereingetretene Flanke traf Knopp unglücklich am Knie von wo der Ball unhaltbar ins eigene Tor sprang.

Lediglich die kämpferische Leistung der Eintracht kann an diesem Abend hervorgehoben werden. Trotz eines Mannes weniger, schafften es die Eitelborner über weite Strecken Torchancen für den Aufstiegsaspiranten zu verhindern. In Unterzahl und mit einem solchen Schiedsrichter war an diesem Abend wohl nicht mehr drin.

Es spielten: A.Gerharz - C.Knopp, B.Zerbach, P.Zerbach, M.Müller - L.Merzbach (46. O.Zeybek), T.Ludewig (84. L.Merzbach) - K.Kadenbach (46. M.Blath [61.N.Gussone]), D.Blaufuss, J.Weller - M.Seither.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden