Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

07.09.2014 SV Pfaffendorf II : Eintracht Eitelborn 1:4 (0:3)

Nachbericht

Schwacher Auftritt langt zu ungefährdetem Sieg

Am vergangenen Wochenende gastierte die Eintracht in Pfaffendorf. Die Umstände vor dem Spiel hätten dabei durchaus besser sein können: Auf sieben Spieler musste Coach Reise verzichten und auch die anwesenden waren nicht wirklich bei 100% ihres Leistungsvermögens. Dennoch konnte man die Weichen früh auf Sieg stellen. Vom Anstoß weg dauerte es keine 2 Minuten ehe die Eintracht den Führungstreffer erzielte. Die Pfaffendorfer waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal am Ball gewesen. Ein missglückter Schussversuch von Gottwald landete im 16er irgendwie vor den Füßen von Baulig der das Spielgerät in die Maschen drosch. In der Folge blieb die Eintracht zwar spielbestimmend und konnte sich auch weitere Chancen erspielen, das nächste Tor wollte jedoch noch nicht fallen. Erst in Minute 26 konnte Julian "Schmausi" Weller den nächsten Treffer markieren, abermals nach einem verunglückten Schussversuch von Gottwald. Kurz darauf fiel nach einem schnellen Konter dann auch das dritte Tor, wieder durch Baulig.

Halbzeit Zwei war dann sehr zerfahren. Die Eintracht agierte völlig unkonzentriert und ohne den nötigen Zug zum Tor. Ein kreativer Spielaufbau war zu keiner Zeit zu erkennen. Einzig nach einem schönen Angriff über links und einem mustergültigen Pass von Weller in die Schnittstelle der Abwehr konnte Neuzugang Oktay Zeybek sein erstes Tor im Eintracht-Dress erzielen (65.). Passend zu der sonst mauen Leistung kamen die Hausherren dann auch noch zum Ehrentreffer (76.). Unterm Strich stehen drei Punkte zu Buche, die Art und Weise ihres Entstehens sollte aber schnellstmöglich in Vergessenheit geraten. Schon am Donnerstag geht's in der zweiten von drei englischen Wochen im Pokal weiter. Um 19:00 Uhr empfängt die Eintracht den TV Winningen im Augst-Stadion. Nach einem ordentlichen Trainig sollten sich die Mannen um das Trainerduo Reise/Engelmann wieder ihrer eigentlichen Fähigkeiten bewusst werden und diese auch auf den Platz bringen. Dann dürfte auch der erste Pokalerfolg in der kurzen Eintracht-Historie kein unrealistisches Szenario sein.

Über Eure Unterstützung würden wir uns wie immer sehr freuen - beim Weitersburg-Spiel wart ihr schon Klasse!

Es spielten: A.Gerharz - C.Knopp, D.Blaufuss, P.Zerbach, M.Müller - T.Ludewig, J.Weller - K.Kadenbach, O.Zeybek, P.Gottwald - T.Baulig (70. T.Engelmann).

Seitenaufbau: 0.03 Sekunden