Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

16.10.2014 Eintracht Eitelborn : SC Simmern II 4:0 (3:0)

Nachbericht

Heimsieg im Derby

Das Nachholspiel vom 5.Spieltag konnte die Eintracht für sich entscheiden. Das klare Ergebnis spiegelt allerdings nicht die Leistung wieder, denn nur in vereinzelten Situationen konnten die Eitelborner mit schönem und schnellem Fußball überzeugen. Über große Teile war das Spiel der Eintracht zu hektisch, was schnelle und unnötige Ballverluste nach sich zog. Die Tore fielen jedoch allesamt nach schönen Kombinationen. Blath wurde auf der rechten Seite geschickt und ging mit dem Ball bis zur Grundlinie, hatte dann das Auge für den freistehenden Seither, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Doch direkt auf den Führungstreffer folgte beinahe der Ausgleich: André Korb wollte zu Keeper Gerharz zurückspielen wobei der Pass etwas zu kurz geriet. Hätte der Torwart beim rauslaufen nicht gezögert, so wäre der Ball leicht zu klären gewesen. Das kurze Zögern ermöglichte es dem Simmerner Stürmer jedoch dazwischen zu sprinten, legte sich den Ball zum Glück der Hausherren jedoch zu weit vor. Aus spitzem Winkel wollte er einschieben, Pipo Zerbach grätschte aber noch dazwischen und Müller konnte den Ball letztendlich von der Linie klären.

Nur durch solche Unachtsamkeiten kamen die Simmerner Gäste zu vereinzelten Chancen. Das 2:0 der Eintracht war dann wieder schnell und direkt gespielt. Gussone spielte Baulig auf dem linken Flügel frei und dessen Pass in die Mitte fand in Marcel Blath den perfekten Abnehmer. Kurz darauf hätte er fast sein zweites Tor markiert. Nach einem feinen Pass von Blaufuss legte er den Ball am Torwart vorbei, doch ein Simmerner Abwehrspieler konnte noch auf der Linie retten. Der zweite Treffer von Blath ließ dennoch nicht lange auf sich warten. Nach einem starken Pass von Seither konnte er den herauseilenden Keeper der Gäste mit einem schönen Lupfer überwinden.

Die zweite Hälfte hatte weit weniger Tormöglichkeiten zu bieten. Müller trieb den Ball über die linke Seite nach vorne und spielte Korb am 16er an. Die gute Flanke konnte Blath leider nicht per Kopf verwerten. Die Gäste kamen weiterhin zu keinen Chancen aus dem Spiel heraus, was im weiteren Verlauf der Partie aber auch für die Eitelborner galt. Der vierte Treffer fiel durch einen Elfmeter. Müller hatte auf der linken Seite energisch nachgesetzt und konnte dem Ballführenden Simmerner die Kugel im eigenen 16er abnehmen und zu Blaufuss weiterspitzeln. Dieser war nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den Strafstoß verwandelte Korb sicher im rechten unteren Eck.

Nach 90 Minuten stand zwar ein ungefährdeter Sieg zu Buche, die schwache Leistung aus der Partie gegen Niederwerth konnte man aber nur unmerklich verbessern. Das kommende Wochenende ist wieder spielfrei bevor dann drei Partien in 7 Tagen auf dem Plan stehen. Mit Bendorf und Vallendar trifft man dabei gegen zwei Tabellennachbarn, gegen die nur ein Sieg das Ziel sein kann. Gutes Training sollte die Grundlage für dieses Vorhaben sein!

 

Es spielten: A.Gerharz - A.Korb, B.Zerbach, P.Zerbach, M.Müller - O.Zeybek, N.Gussone - M.Blath, D.Blaufuss, M.Seither - T.Baulig.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden