Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

01.03.2015 FC Urbar II : Eintracht Eitelborn 3:1 (1:0)

Nachbericht

Eintracht mit schlechtem Start in 2015

Mit einer 3:1 Niederlage verpasste die Eintracht einen guten Start ins Fußballjahr 2015. Obwohl man zwar die Spielkontrolle in Halbzeit Eins hatte, kam man kaum gefährlich vor den Kasten der Urbarer Gastgeber. Das Gegentor in Minute 14 fiel jedoch auch eher glücklich für die Hausherren, nachdem ein misslungener Befreiungsschlag nach einer Urbarer Ecke genau vor den Füßen eines Stürmers landete. Marcel Blath und Lucas Lauermann hatten noch eine Doppelchance zum Ausgleich, vergaben diese allerdings. Trotz einer durchschnittlich bis schwachen Leistung hatten die Eitelborner zur Halbzeit noch alle Hoffnung das Spiel drehen zu können, waren die Urbarer aus dem Spiel heraus bisher ebenfalls nicht gefährlich geworden.
Und genau so kam die Elf von Co-Trainer Engelmann auch aus der Pause zurück. Man störte früh im Mittelfeld und setzte die spielaufbauenden Spieler immer wieder gut unter Druck. Hatte Neuzugang Lauermann kurz nach Wiederanpfiff noch eine Chance ausgelassen, machte er in Minute 52 seinen ersten Treffer im ersten Pflichtspiel für die Eintracht. Mit dem hochverdienten Ausgleich waren die Eitelborner nun endgültig in der Partie angekommen und hatten diese fortan auch gut im Griff. Mit einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung zu Gunsten der Urbarer versetzte der überforderte Schiedsrichter den Gästen jedoch wieder einen Nackenschlag - der ausführende Spieler ließ Keeper Gerharz keine Chance (58.). Keine fünf Minuten später war es die wohl gröbste Fehlentscheidung des Tages, welche die Eitelborner komplett aus der Fassung brachte: Lauermann wollte einen langen Ball erlaufen, den der Urbarer Torwart aber knapp vor ihm erreichte. Kurz vor Ende des 16ers flog dieser dabei jedoch so rüde in den Eitelborner Stürmer rein, dass dieser erstmal eine knappe Minute auf dem Boden liegen blieb. Den kleinlichen Elferpfiff vor Augen wartete jeder wieder auf ein Ertönen der Pfeife, doch der Schiri ließ weiterlaufen - klarer kann man wohl nicht mit zwei Maß messen! Vor lauter Frust holte sich André Korb wegen Ballwegschlagens kurz darauf noch die Ampelkarte ab, wodurch die Eitelborner die letzten 25 Minuten in Unterzahl agieren mussten.

Einige gute Angriffe kamen zwar noch zu Stande, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Die Urbarer hatten ihrerseits ab dem Zeitpunkt der Überzahl immer wieder gute Kontermöglichkeiten. Spätestens ab der 82. Minute, als ein Konter der Hausherren erfolgreich zu Ende gespielt worden war, glaubte wohl keiner mehr aus den Reihen der Eintracht an einen Punktgewinn. Eine eher schwache Vorstellung - welche in Zusammenhang mit der ebenfalls schwachen Vorbereitung stehen dürfte - begünstigt durch eine miese Leistung des "Un"parteiischen, führten zu einem verdienten Sieg der Urbarer Hausherren. Am Wochenende empfängt die Eintracht den Tabellenletzten aus Pfaffendorf. Spätestens dort steht die Mannschaft in der Pflicht, sich mit drei Punkten im Fußballjahr 2015 zurück zu melden. Anpfiff der Partie ist um 13:00 Uhr, voraussichtlich auf dem Nörrberg. Über Euer Kommen würden wir uns wie immer sehr freuen!

Es spielten: A.Gerharz - K.Kadenbach, D.Blaufuss, P.Zerbach, M.Müller (46. T.Engelmann) - A.Korb, O.Zeybek - M.Blath, T.Ludewig (70. Kutscher), D.Kutscher (46. C.Dehe) - L.Lauermann.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden