Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

09.03.2012 Eintracht Eitelborn : SV Niederwerth II 1:1 (0:0)

Nachbericht

Starke Leistung gegen den Tabellenführer

Im ersten Spiel des Jahres 2012 empfing die Eintracht den Klassenprimus vom Niederwerth. Viel hatte sich die Mannschaft von Coach Uwe Reise gegen den Gast vorgenommen, der bisher noch keinen Punkt abgegeben hatte. Nach 10 Minuten folgte schon der erste Rückschlag, als Ludewig mit Leistenproblemen ausgewechselt werden musste. Die ersten Chancen des Spiels hatten dann auch die Niederwerther mit einem Lattenschuss und einem Kopfball, den Keeper Kilian glänzend parieren konnte. Nach und nach kam die Eintracht aber immer besser ins Spiel. Ab der 25. Minute kontrollierte sie die Partie, konnte sich aber keine klaren Chancen erspielen. Die beste Möglichkeit hatte Marc Seither mit einem Schuss aus gut 25 Metern, der an den Pfosten ging.

Direkt nach Wiederanpfiff fiel dann der verdiente Führungstreffer durch Timo Baulig. Anstatt aber weiter Druck zu machen, gab die Eintracht das Heft aus der Hand und wurde zusehends in die eigene Hälfte gedrängt. Bei Standardsituationen waren die Gäste brandgefährlich und Torhüter Kilian wurde ein ums andere Mal geprüft, konnte seinen Kasten aber sauber halten. Nach einer 15 minütigen Drangphase der Niederwerther konnte die Eintracht dann aber immer wieder mit schnellen Kontern für Entlastung sorgen. Die Chancen zur 2:0 Führung waren da, konnten aber nicht genutzt werden.

So kam es, wie es kommen musste: Kurz vor Schluss wurde ein Schuss auf das Eitelborner Tor unglücklich abgefälscht und kullerte geradewegs ins Netz. Keeper Kilian hatte keine Chance an den Ball heranzukommen. Die Hausherren versuchten direkt nach dem Anstoß noch einmal alles und kamen auch zum Torabschluss. Die direkte Führung blieb aber verwehrt, da der Gästekeeper klären konnte. Eine Minute später wurde das Spiel abgepfiffen.

Trotz des unglücklichen 1:1 hatte die Eintracht eine starke Leistung gezeigt und den doch recht zahlreichen Zuschauern ein sehr gutes D-Klasse Spiel geboten. Wie ein ortsansässiger Fußballexperte später noch das Unentschieden beschrieb: Wenn man da oben in der Tabelle steht, macht man halt auch mit der gewissen Portion Glück die späten Tore...

Am nächsten Sonntag steht das Auswärtsspiel in Pfaffendorf auf dem Programm. Mit einer ähnlichen Leistung dürfte auch dort etwas zählbares mitgenommen werden. Über zahlreiche Unterstützung würde wir uns sehr freuen!

 

Für die Eintracht spielten:                       Auswechslungen:

                        Kilian                             10.Min: Schall für Ludewig

Engelmann Ludewig Blaufuss Müller           85.Min: Zerbach für Müller

      Gottwald  Merzbach  Seither

                      Baulig

                 Blath   Jäger

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden