Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

30.03.2012 Eintracht Eitelborn : TuS Arenberg 1:3 (1:2)

Nachbericht

Schwache Leistung in schwacher Partie

Nach drei guten Spielen in Folge bot die Eintracht den Zuschauern auf dem Nörrberg am Freitagabend eine schwache Leistung. In einem generell sehr schwachen Spiel konnten die Eitelborner sich über 90 Minuten lediglich eine handvoll Chancen erspielen. Nach gut 20 Minuten geriet die Eintracht in Rückstand, als man einen gegnerischen Stürmer ungestört aus 18 Meter schießen lies. Torwart Kilian war zwar in der richtigen Ecke, sah bei seinem Abwehrversuch aber sehr unglücklich aus.

Einer der wenigen schönen Spielzüge der Eintracht führte nach 35 Minuten zum Ausgleich: Gottwald und Engelmann überwanden mit einem Doppelpass das Arenberger Mittelfeld. Timo Baulig hatte sich auf dem rechten Flügel freigelaufen und bekam den Ball in den Lauf, spielte einen Gegner aus und brachte den Ball scharf in den 16er. Marcel Jäger war zur Stelle und konnte den Ausgleich erzielen. Die Eintracht schien besser ins Spiel zu kommen, kassierte jedoch noch kurz vor der Pause erneut ein Tor. Ein Arenberger Stürmer konnte sich auf der rechten Seite etwas glücklich gegen Blaufuss und Müller durchsetzen und eine Flanke schlagen. Nach kurzem Gewühl im 5-Meterraum war der Ball dann drin.

In seiner Halbzeitansprache wies Coach Reise noch darauf hin, dass der Gegner wahrlich nicht überlegen war, wir uns dem Niveau aber anpassten, anstatt unser eigenes Spiel aufzuziehen. Die erhoffte Reaktion blieb in Hälfte Zwei jedoch aus. Das Spiel wurde zusehends schlechter und ruppiger. Die Eintracht beschäftigte sich mehr mit dem Gemecker des Gegners, als sich auf ihr eigenes Spiel zu konzentrieren. Schöne Spielzüge waren absolute Mangelware - nur zwei, drei Mal ließen die Hausherren das eigentliche Potenzial aufblitzen. Die besten Chancen auf den Ausgleich gab es nach einer Ecke und nachdem der eingewechselte Eggermann im 16er angespielt werden konnte. Sein Schuss wurde allerdings von der Arenberger Abwehr geblockt.

Größtenteils versuchte die Eintracht jedoch konzeptlos den Ausgleich zu erzielen. In der 90. Minute fiel nach einem Konter noch das 3:1 für die Gäste, nachdem die Eitelborner Defensive weit aufgerückt war.

Für die kommenden Spiele ist es wohl das Beste, diese Leistung schnell zu vergessen und sich durch die starken Leistungen gegen Niederwerth und Croatia, sowie gutes Training (!), Mut für die letzten Wochen zu machen! Als nächsten Gegner empfängt die Eintracht am Mittwoch, den 11.4. den FC Urbar II im Augst-Stadion. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns wie immer sehr freuen.

 

Es spielten:                                                  Auswechslungen:

                 Kilian                                          45. Min: Görg für Engelmann

Engelmann Zerbach Blaufuss Müller                76. Min: Eggermann für Gottwald

  Gottwald  Merzbach  Seither

                Baulig

           Blath     Jäger

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden