Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

15.04.2012 SV Weitersburg II : Eintracht Eitelborn 6:0 (5:0)

Nachbericht

Herbe Niederlage in Weitersburg - Erfolglose Offensive und planlose Defensive

Bei schönem Frühlingswetter musste die Eintracht auf dem Weitersburger Kunstrasen eine deftige Niederlage einstecken. Die ersten Minuten waren die Gäste allerdings noch spielbestimmend. So konnten sich die Eitelborner in den ersten 5 Spielminuten schon zwei gute Chancen erspielen. Auf diese gute Anfangsphase folgten jedoch fünfzehn miserable Minuten. Innerhalb von 4 Minuten konnten die Weitersburger 3 Tore erzielen - alle über die linke Abwehrseite der Eintracht. Es gab absolut keine Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr auf Seite der Eitelborner, was die Hausherren immer wieder zu schnellen Kombinationen nutzten.

Nach taktischer Umstellung - Engelmann und Blath wechselten auf die linke Seite - kam wieder etwas Ruhe in die Partie, welche allerdings immer noch ganz klar von Weitersburg bestimmt wurde. In Minute 24 folgte das vierte Tor. Die Eitelborner konnten nur selten Entlastungsangriffe fahren, die wirklich in gute Chancen mündeten. Jäger und Eggermann hatten jeweils eine gute Möglichkeit, scheiterten aber im letzten Moment an der gegnerischen Defensive. Kurz vor der Pause konnte Weitersburg auch noch auf 5:0 erhöhen.

Die angewanderten Fans der Eintracht hofften natürlich auf eine Reaktion der Mannschaft in Hälfte Zwei. Nach nur einer Minute gab es wieder einen unnötigen Ballverlust in der Abwehrreihe und prompt stand es 6:0. Die Weitersburger taten jetzt nur noch das Nötigste wodurch die Eitelborner besser ins Spiel kamen. Im Laufe der zweiten Halbzeit erspielte man sich Chancen, die für zwei Spiele gereicht hätten. Aber selbst die hochkarätigsten wurden nicht verwandelt. Zwischendurch konnten die Hausherren auch immer wieder gute Konter fahren, ein weiterer Treffer blieb ihnen allerdings verwährt. Genau so verhielt es sich aber auch im Eintrachter Angriff. Man hätte wohl noch Stunden spielen können, der Ball wäre nicht über die Linie gegangen.

 

Abschließend kann man wohl sagen dass 15 desolate Minuten in Halbzeit Eins hier die Weichen für die hohe Niederlage stellten. Keine Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr, was den Hausherren viel Raum zum kombinieren gab. In Hälfte Zwei waren die Eitelborner vor dem Tor einfach nicht kaltschnäuzig genug. Bis zum nächsten Heimspiel am 04.05.2012 ist nun genug Zeit um diese Fehler aufzuarbeiten und abzustellen. Über Unterstützung gegen Horchheim II würden wir uns wie immer sehr freuen!

 

Es spielten: Kilian - Engelmann, Ludewig, Blaufuss, Weller - Blath, Merzbach, Seither - Baulig - Eggermann, Jäger.

 

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden