Login


Willkommen auf der Webseite der Eintracht!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


FCE on Facebook

18.11.2012 FC Horchheim II : Eintracht Eitelborn 0:3 (0:0)

Nachbericht

Souveräner Auswärtssieg in Horchheim

Im vorletzten Spiel des Jahres gastierte die Eintracht beim Tabellennachbarn in Horchheim. Drei Punkte waren hier das Ziel, um sich etwas absetzen zu können. Mit einer durchschnittlichen ersten und starken zweiten Hälfte konnte man dies umsetzen. Die Eitelborner waren von Beginn an sehr präsent im Mittelffeld und versuchten dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Gefährliche Chancen konnten sich die Gäste jedoch kaum herausspielen. Ein langer Pass von Merzbach war in der 2.Minute einen Tick zu lang für Müller; rund zehn Minuten später konnte ein Horchheimer Abwehrspieler den Ball noch von der Linie klären, nachdem Niclas Knopp von einem Torwartfehler profitiert hatte. Weitere Chancen in Halbzeit Eins hatten noch Seither und Merzbach mit je einem Schuss aus der zweiten Reihe, die ihr Ziel nur knapp verfehlten.

Die Hausherren konnten ebenfalls nur mit zwei Schüssen vor dem Eitelborner Gehäuse auftauchen. Da das Mittelfeld von der Reise-Elf gut zugestellt war, hatten sie nur mit langen Bällen oder nach Standards eine Chance. So ging eine relativ ereignislose erste Halbzeit dann torlos zu Ende.

Wie schon im Simmernspiel musste sich die Eintracht im zweiten Durchgang steigern, wenn man das Spiel für sich entscheiden wollte. Genau dies war auch der Fall - zunächst gab es aber einen Schockmoment für die mitgreisten Eitelborner Fans: Vom Anstoß weg bekam Merzbach den Ball, der dann jedoch einen unkonzentrierten Pass ins Seitenaus spielte. Nach dem folgenden Einwurf tauchte plötzlich ein Stürmer frei vor Eintracht-Keeper Gerharz auf, der den Rückstand mit einer Parade jedoch verhindern konnte. Nach dieser Schrecksekunde nahmen die Eitelborner das Heft aber in der Hand und ließen in der gesamten zweiten Hälfte keine Chance mehr für die Hausherren zu.

Newsbilder: cimg3736-zuschitta.jpg Man störte extrem früh und übte viel Druck auf die  Abwehrreihe aus. Auch das Aufbauspiel lief immer besser. Es war jedoch ein Akteur aus Horchheim, der dem Spiel die entscheidende Richtung geben sollte. Eine Flanke von Blath fälschte der Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor ab (52.). Diese schnelle Fühung gab der Eintracht die nötige Sicherheit. Fünf Minuten später konnte man sich mit einer schönen Kombination über die linke Seite die nächsten Chance erarbeiten: Der Ball kam über Merzbach und Müller in den 16er wo Marc Seither noch einen Gegner aussteigen ließ und dann auf Niclas Knopp ablegte. Sein Schuss streifte leider nur die Latte. Der nächste Angriff sollte dann aber das verdiente 2:0 bringen: Wiedermal hatte Seither auf der linken Seite den Ball und startete ein Solo in den 16er. Nachdem er sich gegen zwei Horchheimer stark durchsetzen konnte, legte er den Ball quer vors Tor wo Marcel Blath nur noch einschieben musste (60.).

Das Spiel verlor in der Folge ein wenig an Fahrt. Die Eitelborner verwalteten die Führung clever indem sie den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen ließen und gleichzeitig die Gegner immer wieder früh am Spielaufbau hinderten. Zu Torchancen kamen die Gäste wie schon in Halbzeit Eins meist nur noch durch Fernschüsse. Den letzten Höhepunkt der Partie markierte Merzbach mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 20 Metern. Knopp täuschte zunächst an, legte dann jedoch quer auf Merzbach, der den Ball genau unter die Latte zimmerte (85.).

Auf Grund der zweiten Hälfte fuhr die Eintracht hier einen hochverdienten Auswärtssieg ein. In der nächsten Partie gegen Pfaffendorf II heisst es, an diese Leistung anzuknüpfen um einen erfolgreichen Jahresabschluss feiern zu können. Über kräftige Unterstützung auf dem Nörrberg würden wir uns wie immer sehr freuen.

 

Es spielten: A.Gerharz - T.Engelmann,B.Zerbach,D.Blaufuss,M.Müller - M.Seither,L.Merzbach,J.Weller-M.Blath,T.Görg,N.Knopp.

 

Auswechslungen: 68.Min: C.Knopp für J.Weller

                         77.Min: O.Asan für N.Knopp

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden